Dorfleben Odernheim

 

NEUIGKEITEN

Ehrenamtskarten für die Rüstigen Rentner
Walter Jung (Admin)
/ Kategorien: NEUIGKEITEN

Ehrenamtskarten für die Rüstigen Rentner

Artikel von Wilhelm Meyer 28.12.2020 Oeffentlicher Anzeiger

Ehrenamtskarten für die Rüstigen Rentner
Der Erste Ortsbeigeordnete Rainer Hildenbrand (rechts) überreicht Initiator Andreas Ott stellvertretend für die Rüstigen Rentner in Odernheim die Ehrenamtskarte mitsamt einer Gratulation der Ministerpräsidentin sowie dem Dank des VG-Bürgermeisters. Foto: Wilhelm Meyer
Zwölf engagierte Odernheimer tun seit mehr als 20 Jahren viel Gutes in ihrem Heimatort
Odernheim. Seit mehr als 20 Jahren sind sie in Odernheim aktiv: die Rüstigen Rentner. Einmal in der Woche treffen sie sich regelmäßig, um mit irgendeinem Projekt ihrem Heimatort etwas Gutes zu tun, manchmal auch weit häufiger. Wer genau hinschaut, kann bemerken, was sie in Odernheim alles geschaffen haben.
Doch vor allem erledigen sie zahlreiche Arbeiten, die niemand so leicht bemerkt. Denn die Rentner kümmern sich auch darum, Geschaffenes zu erhalten. Was angelegt wurde, wird auch gepflegt. Es wird gepflanzt, gegossen, gehämmert, geschraubt, verputzt und so vieles mehr. Dass genügend Bänke an Odernheims Wanderwegen stehen, ist nicht zuletzt ihr Verdienst. Auch etwa, dass sie heil und sicher bleiben und dann und wann einen nötigen Anstrich verpasst bekommen. „Warum beantragen wir nicht einfach die Ehrenamtskarte“, hatte sich der Rüstige Rentner Andreas Ott überlegt. Die Antwort gab er sich gleich und beantragte die Karte für sich und seine Mitstreiter. Das ging den Weg über den Ortsbürgermeister und den Verbandsgemeindebürgermeister Uwe Engelmann, bis der Antrag schließlich im Büro von Ministerpräsidentin Malu Dreyer landete. Binnen kurzer Zeit kamen ein Dutzend Ehrenamtskarten mit einer von Dreyer unterzeichneten freundlichen Gratulation bei Engelmann an.
Der VG-Bürgermeister wollte sie bei einer feierlichen Gelegenheit jedem einzelnen Rüstigen Rentner überreichen. Das hätte etwa beim traditionell in der Weihnachtszeit stattfindenden kleinen Fest zum Jahresabschluss geschehen können. Doch auch in diesem Fall machte Corona einen Strich durch die Rechnung. An eine feierliche Übergabe an die mit so vorbildlichem ehrenamtlichen Engagement für ihre Ortsgemeinde tätigen Rentner war nicht zu denken.
Dennoch sollten die Mitglieder ihre Karte noch in diesem Jahr erhalten. Dann eben einzeln. Ganz aber sollte die Ehre der Verleihung an die Rentner auch jetzt nicht ohne Widerhall bleiben. So überreichte Rainer Hildenbrand in seiner doppelten Funktion als Rüstiger Rentner und Erster Beigeordneter der Ortsgemeinde dem Initiator Andreas Ott stellvertretend die Ehrenamtskarte mitsamt der persönlichen Gratulation der Ministerpräsidentin sowie dem Dank des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde für das vorbildliche ehrenamtliche Engagement eines jeden bei den Rüstigen Rentnern Odernheim.
Zwar ruht das gesellige Beisammensein nach den Arbeitstagen der Rentner schon seit Beginn der Pandemie, und auch die gemeinsamen Einsätze sind momentan zurückgestellt. Doch einzeln sieht man sie immer noch vor Ort, wo sie etwa die Beete pflegen, die sie angelegt haben, den Garten am Pulverturm oder die Verkehrsinseln, deren sie sich angenommen haben. Wilhelm Meyer
Verstärkung willkommen
Für zwölf ehrenamtlich engagierte Odernheimer Senioren hat Andreas Ott die Ehrenamtskarte erhalten. Elf davon sind in der Gruppe der rüstigen Rentner tätig, und ein weiterer nicht weniger engagierter Rentner fällt ebenfalls in diese Riege. Die Ehrenamtskarten in Odernheim gibt es für Rainer Hildenbrand, Gerhard Schnurr, Paul-Hermann Mohr, Peter Grammes, Hans Lahm, Heinz Schick, Günter Strasburger, Hans-Geo Donsbach, Horst Hartmann, Günter Steinacher, Herbert Prass und Andreas Ott. Es hätten noch mehr sein können, findet der Ortsbeigeordnete Hildenbrand. „Wir brauchen euch“, möchte er all die ermutigen, die Zeit und Lust haben, sich den Rüstigen Rentnern anzuschließen. wim

vorheriger Artikel TVO: Erste-Hilfe-Kurs
nächster Artikel Pfalzwerke warten das Stromnetz am Mittwoch, 6. Januar 2021 von 7 Uhr bis 16:30 Uhr
Drucken
90

Walter Jung (Admin)Walter Jung (Admin)

Weitere Beiträge von Walter Jung (Admin)
Autor kontaktieren

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x