Dorfleben Odernheim

 

NEUIGKEITEN

Noch eine letzte Vollsperrung für Odernheim

Artikel von Wilhelm Meyer - Oeffentlicher Anzeiger 26.6.2019

Walter Jung (Admin) 0 230

Weiträumige Umleitung nach Staudernheim erfordert Geduld – Sicherer Fußweg zur Schule eingerichtet

Die Erneuerung der Landesstraße 234 in Odernheim nähert sich dem Abschluss. Knapp anderthalb Jahre sind seit dem Startschuss vergangen, und nun soll in den kommenden zwei Wochen der letzte Teil der L 234 in der Staudernheimer Straße zwischen der Glanbrücke und dem Ortsschild nach Staudernheim eine neue Deckschicht erhalten.

Doch nach der Baustellenbeschilderung am Montag fuhren trotz des Verbotsschilds „Ortsdurchfahrt gesperrt“ noch zahlreiche Verkehrsteilnehmer durch den mit einer halbseitigen Absperrung versehenen Straßenabschnitt. Die großräumige Umleitung über Meisenheim und von der B 420 in Richtung Raumbach (L 376) und weiter nach Abtweiler führt dann über die L 377 nach Staudernheim.

Die Disidodenberger knüpfen Bande der Gemeinschaft

Artikel von Wilhelm Meyer im Oeffentlichen Anzeiger vom 24.6.2019

Walter Jung (Admin) 0 76

Premiere fürs Blasorchester auf dem Klosterberg

Es gibt sie schon 50 Jahre, das Disibodenberg Blasorchester. Doch die Serenade auf dem namensgebenden Disibodenberg war für die Musiker doch eine Premiere. Nur zu verständlich, fand Landrätin Bettina Dickes als Vorsitzende des Hildegardis Freundeskreises. Mit 50 sei man noch jung und frisch, da habe man noch lange nicht alles hinter sich.

Als Landrätin hatte sie die Schirmherrschaft über das Konzert übernommen,und half wie viele Mitglieder des Freundeskreises auch tatkräftig mit. Mit ihrem stellvertretenden Vorsitzenden Ernst Decker hatte sie die Kasse und den Getränkestand vor der Klosterkirche übernommen.

Mehr als 250 Besucher teilten die Spannung des Auftritts des Orchesters. Nach den Konzerten des großen Jubiläumswochenendes erwartete man noch einmal einen musikalischen Höhepunkt und wurde nicht enttäuscht. Dabei herrschte bei vielen doch Unsicherheit, ob dieser Freiluftauftritt unbeschadet und trocken überstanden wird.

Hildegardis-Freunde werben für ihre Arbeit

Artikel von Wilhelm Meyer im Oeffentlichen Anzeiger vom 21.06.2018

Walter Jung (Admin) 0 78

Freundeskreis wählt Zweiten Vorsitzenden

Fast ein Jahr war die Stelle des stellvertretenden Vorsitzenden des Hildegardis-Freundeskreises nach dem Tod Manfred Geibs vakant. Nun haben die Mitglieder den Vorstand komplettiert und Ernst Decker zum Zweiten Vorsitzenden gewählt. Wie Schriftführer Karl Schappert, der als Mitglied im Pfarrgemeinderat der katholischen Kirchengemeinde Staudernheims verwurzelt ist, ist der Odernheimer Decker als Mitglied des Presbyteriums der protestantischen Kirchengemeinde ein wichtiges Bindeglied zur Odernheimer Gemeinde.

 

Serenade auf dem Disibodenberg

Artikel des Oeffentlchen Anzeigers vom 19.5.2019

Walter Jung (Admin) 0 112

Disibodenberg Blasorchester spielt erstmals in der Dämmerung auf dem Gelände der Klosterruine

Das Disibodenberg Blasorchester Odernheim 1969 hat sich anlässlich seines 50-jährigen Bestehens eine weitere musikalische Besonderheit ausgedacht: Am kommenden Samstag, 22. Juni, präsentiert sich das Orchester erstmals in der Vereinsgesichte in dem stimmungsvollen Ambiente der altehrwürdigen Klosterruine auf dem Disibodenberg und spielt dort eine Serenade in der Abenddämmerung.

Weitere Informationen (z.B. Plan des Busshuttle-Dienstes) finden Sie auch auf der Homepage des Blasorchesters

 

Das Potenzial für einen Dorfladen ist da

Artikel von Wilhelm Meyer im Oeffentlichen Anzeiger vom 9.5.2019

Walter Jung (Admin) 0 237

27 Odernheimer gründen Verein – Wirtschaftlichkeit problematisch – Mehr Mitglieder nötig

Mit der Gründung eines Vereins haben die Odernheimer am Dienstagabend einen notwendigen Schritt auf dem Weg zu einem eigenen Dorfladen getan. Allerdings steht noch die Bestätigung der Aufsichts- und Dienstleitungsdirektion (ADD) aus.

Der erste Vorstand

Zum Vorsitzenden des Odernheimer Dorfladenvereins wurde Dieter Gründonner gewählt, zur Stellvertreterin Kerstin Mengewein. Schriftführer ist Stefan Hartmann, Ulrich Brosch führt die Kasse. Hinzu kommen Vera Bachmann, Wilhelm Meyer, Marlene Jänsch und Martina Blank als Beisitzer. 

RSS