Dorfleben Odernheim

 

NEUIGKEITEN

Themenspaziergang und Sonntagsführung am 1. und 2. August

Hildegard`s Leben und Pflanzenkunde auf dem Disibodenberg

Stefan Hartmann 0 130

Zahlreiche Veranstaltungen finden im August auf dem Disibodenberg statt. Los geht es gleich am ersten Wochenende mit einem Themenspaziergang zur Pflanzenheilkunde am Samstag und einer offenen Führung am Sonntag jeweils um 14 h.

Weitere Termine im August:

8.8.2020    15.00 h          Themenspaziergang Disibodenberger Geheimnisse mit Dr. Eberhard Nikitsch

16.8.2020  14.00 h          Offene Führung durch Helene Zimmer
22.8.2020  15.00 h          Themenspaziergang Kraftorte auf dem Disibodenberg mit Ulrike C. Lindemann
29.8.2020  12-17.00 h     Klosterleben im Mittelalter

Ganz sein - Heil werden

Yoga auf dem Disibodenberg

Stefan Hartmann 0 184

Die Vinyasa-Yoga-Lehrerin Fleur Adams bietet bis in den August hinein jeweils samstags von 9 bis 11 Uhr  Yoga auf dem Disibodenberg an.

Der nächste Termin ist der 27.6.2020.

Weitere Sitzungen folgen am  06. Juni, 13. Juni, 20. Juni, 27. Juni, 04. Juli, 11. Juli, 25. Juli, 1. August, 8. August 

Treffpunkt ist jeweils der Museumshofam Disibodenberg.

Während der Veranstaltung sind die für Sportveranstaltungen im Freien vorgeschriebenen Abstands- und Hygienevorschriften einzuhalten.

Alle sind eingeladen, die sich inspiriert von Texten Hildegards von Bingen, mit Ruhe und den Yoga-Übungen auf die Spur des Lebens begeben möchten.
Diese Auszeiten geben Inspiration und kleine Tipps für die Gestaltung des Alltags, sie sollen Entspannung und Energie schenken.

Die Kosten betragen 20,00 Euro pro Sitzung.  Weitere Informationen bei der Kursleiterin Fleur Adams www.yogahjerte.org unter [email protected] oder Telefon 0160 4824552.

 

 

Themenspaziergang: Hildegards Leben auf der Klosterbaustelle

Saisoneröffnung auf dem Disibodenberg am *** verschoben

Stefan Hartmann 0 618

Hildegard von Bingen verbrachte wohl einen großen Teil ihres Klosterlebens auf Baustellen.

Bei ihrem Eintritt ins Disibodenberger Kloster hatten hier gerade die Bauarbeiten für eine „Stadt auf dem Berg“ – so zeitgenössische Quellen – begonnen. Die Bauzeit der Disibodenberger Nilolauskirche erstreckte sich über Jahre.

HIldegard beobachtete den Baufortschritt der Kirche vom Fenster ihrer Klause. Einige Jahre später begann sie ihr eigenes Bauprojekt auf dem Rupertsberg bei Bingen. Konnte sie ihre Disibodenberger Erfahrungen dort einbringen? Wie lange wird es auch dort gedauert haben, bis sich der Baustaub im Kloster legte und Ruhe einkehrte?

Mit diesem Themenspaziergang zeichnet die Historikerin Ulrike Lindemann ein Bild der Örtlichkeiten des Disibodenberger Klosters so, wie es in der Verweildauer von Hildegard (1112-1152) entstand. Auch die anfänglich sehr kleine Frauenklause erfuhr eine Erweiterung. Der wachsende Frauenkonvent wird einmal in komfortablere Räumlichkeiten umgezogen sein.

Treffpunkt:  Disibodenberger Museumshof, Disibodenberger Hof, 55571 Odernheim, 15 Uhr
Preis:            5,00 Euro plus Eintritt
Kontakt:       [email protected]  -  0171 9449255 - weiter Infos unten und auf   www.disibodenberg.de

RSS