Dorfleben Odernheim

 

NEUIGKEITEN

Was­ser­gym­nas­tik und Schwim­men

Drei Kur­se beim TV Odern­heim ab Ja­nu­ar

Walter Jung (Admin) 0 18

Der Turnverein (TV) Odernheim bietet ab Dienstag, 14. Januar, wieder mehrere Schwimmkurse an. Brigitte Kießling leitet ab 14. Januar an zwölf Abenden ab 17.15 Uhr einen Aquafitnesskurs im Meisenheimer Paul-Schneider-Gymnasium.

Die Stär­ke ein­zel­ner Blät­ter in der Ge­mein­schaft - Schmuck­de­si­gne­rin Car­men Hau­ser stellt in­ter­na­tio­nal aus

Artikel von Wilhelm Meyer - Oeffentlicher Anzeiger 21.11.2019

Walter Jung (Admin) 0 87

Die Stär­ke ein­zel­ner Blät­ter in der Ge­mein­schaft

Die Odernheimer Künstlerin Carmen Hauser (rechts) stellt ihre Schmuckstücke in Nijmwegen aus. 11 000 mal Efeu­laub bil­den ganz be­son­de­res Stück Odern­heim.

 
Be­ruf­lich dürf­te sich die Odern­hei­mer Schmuck­de­si­gne­rin Car­men Hau­ser in Hol­land zu Hau­se füh­len. Zu­min­dest in Ni­jm­we­gen an der Adres­se „La­ge Markt 3“. Dort be­fin­det sich die Ga­le­rie Mar­zee. Der Platz ist ei­ne der ers­ten Adres­sen für zeit­ge­nös­si­schen Schmuck in den Nie­der­lan­den und ei­ne der be­deu­tends­ten Schmuck­ga­le­ri­en.
Nach­dem Car­men Hau­ser 2006 für ih­re ih­re Di­plom­ar­beit mit dem Mar­zee Gra­dua­ti­on Pri­ze aus­ge­zeich­net wur­de, ar­bei­tet die in Odern­heim le­ben­de Schmuck­künst­le­rin fest mit die­ser nam­haf­ten Ga­le­rie zu­sam­men. „Sie ist es, die mich schon seit mei­ner Stu­di­en­zeit auf mei­nem künst­le­ri­schem Weg be­glei­tet und die Mög­lich­keit er­öff­net hat, mei­ne Ar­beit ei­nem brei­ten Pu­bli­kum von Samm­lern und Schmuck­lieb­ha­bern zu prä­sen­tie­ren“, er­zählt sie. Hin­zu kom­me die Mög­lich­keit, mit der Ga­le­rie Mar­zee re­gel­mä­ßig auf den be­deu­tends­ten Kunst­mes­sen welt­weit ver­tre­ten zu sein.
dern­heim/Ni­j­me­gen.

Fotos: Galerie Marzee

Furiose Premiere für den Odernheimer Dorfladen

Artikel von Wilhelm Meyer - Oeffentlicher Anzeiger 11.11.2019

Walter Jung (Admin) 0 151

Viel mehr als nur Einkaufsgelegenheit – auch geselliger Treffpunkt für alle

 „Freitags gibt's Frisches“, hatte es auf dem Handzettel geheißen, der in der vorigen Woche in jedem Odernheimer Postkasten zu finden war. Dann nämlich öffne der Dorfladen in den ehemaligen Räumen der Volksbank (Hauptstraße 14) von 15 bis 18 Uhr seine Türen. Und nun war es ein fantastischer Start. Beeindruckend war nicht allein die große Zahl derjenigen, die schon vor der offiziellen Eröffnung da waren, sondern es war vor allem ein buntes Durcheinander, bei dem sich die Odernheimer bestens zu verstehen schienen. Es wirkte, als habe man einen Markttag vom Freien in den Laden verlegt.

Ein Ort für lebendiges Zusammenkommen hat den Aktiven der Initiative immer auch vorgeschwebt, erzählt Stefan Hartmann. Und es hat geklappt. Kinder haben gleich die Gelegenheit ergriffen, mit einem Flohmarkt vor der alten Volksbank bei dieser Gelegenheit ein Geschäft zu machen. Sie wussten, dass es sich lohnen würde.

Aber auch die Erwachsenen waren sich bewusst, dass da etwas Bemerkenswertes in Gang ist. „Was Rang und Namen hat“, meinte ein Besucher gleich auf den ersten Blick, kam vorbei und da waren Ortsbürgermeister Achim Schick und zwei der Kandidaten für das Amt des Verbandsgemeindebürgermeisters, Ron Budschat von der CDU und Uwe Engelmann von der SPD, längst gegangen. Unter ihren kleinen Geschenken zur Ladeneröffnung befand sich auch eine Flasche Sekt, mit der nach den anstrengenden Stunden Arbeit gut anzustoßen war.

RSS