NEUIGKEITEN

Kirche nach draußen tragen
Walter Jung (Admin)
/ Kategorien: NEUIGKEITEN, Kirche

Kirche nach draußen tragen

Artikel von Wilhelm Meyer 31.3.2021 Oeffentlicher Anzeiger

Not macht erfinderisch – das lässt sich auch und vor allem an den Feiern der Kirchengemeinden zu den hohen Festen, derzeit der Karwoche und den kommenden Ostertagen, feststellen. In Odernheim hatten Pfarrer Dietmar Schultz-Klinkenberg und seine Frau Katja Klinkenberg nicht erst jetzt die Idee, Kirche nach draußen zu tragen. Für die Karwoche und die Ostertage haben sie sich überlegt, wie sie Passions- und Osterzeit gestalten und den durch die Pandemie beschnittenen Spielraum wieder erweitern könnten. „So kamen wir auf die Idee der Osterfenster im Freien“, berichtet Schultz-Klinkenberg. Gemeinsam mit Mitgliedern ihrer Gemeinde schmücken sie den Ort mit thematischen Osterfenstern, die an den jeweiligen Tagen mit einer kleinen Andacht geöffnet werden.
„Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen“, ist eine Wahrheit, die besonders in Corona-Zeiten in besonderem Maße verspürt wird, befand eine Odernheimerin anlässlich des Abendmahls. Vor allem sei es nicht an einen Platz, eine Kirche gebunden, wo Gemeinschaft gelebt wird.
Begonnen haben die Andachten, die die Tage der Karwoche und Ostern begleiten, mit dem „Einzug Jesu in Jerusalem“ am Palmsonntag, enden werden sie am Ostersonntag, 18 Uhr, mit einer Andacht zu Jesu Auferstehung, (Mt. 28, 1–15) vor der Pauline-Mohr-Straße 18. Anschauen kann man sich die Fenster, wenn sie eröffnet worden sind, jederzeit.
Einen besonderen Tag bildete zweifelsohne der Montag. Vor dem nach dem berühmten Leonardoschen Abendmahl gestalteten Fenster des Pfarrhauses fanden sich die Gemeindemitglieder im Freien zum Abendmahl zusammen. Eucharistie, das heiße Dank und Lobpreis, erinnerte Pfarrer Schulz-Klinkenberg – und auch daran, wie schmerzlich lang es her sei, dass man in Odernheim gemeinsam das Abendmahl habe feiern können.
Als Besonderheit hatten sich die Gemeinde und der Verein Dorfleben Odernheim ausgedacht, das Abendmahl auch online zu übertragen. Ein Teil ist nun auf der Youtube-Seite des Vereins Dorfleben Odernheim unter www.youtube.com/watch?v=u-ewpNv7chQ zu sehen. Zugleich war es ein Test für den späteren Ostergottesdienst. Auch er soll online übertragen werden, um allen Gemeindemitgliedern vor allem bei den Beschränkungen in der Kirche auf diese Weise die Teilnahme zu ermöglichen.

vorheriger Artikel Aktion „lebendiger Osterkalender“
nächster Artikel Zuversicht und Flexibilität sind gefordert
Drucken
94

Walter Jung (Admin)Walter Jung (Admin)

Weitere Beiträge von Walter Jung (Admin)
Autor kontaktieren

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x